Gegen den Spitzenreiter Post Halle hatte die vierte einen schweren Stand. Krankheitsbedingt kamen nur drei Stammspieler zum Einsatz und konnten gar nur mit sieben Spielern antreten. Bereits nach einer Stunde verlor Horst Kunze eine Figur und die Partie. Kurz darauf musste auch die jüngste Julia Weißenburg ihre Partie verloren geben. So ging es leider weiter. Viktoria Sörensen verlor nach und nach ihre Bauern und die Partie. Ein ähnlicher Verlauf geschah bei Karin Maschke. Als auch noch Bernhard Schmidt Seifert am Spitzenbrett die Segel streichen musste stand es 0:6. Das Ansehen rettete Ines Weißenburg durch ein hart erkämpftes Remis. Zum Schluss konnte aber
Geritt Schlag ihr Spiel gewinnen und das Ergebnis etwas korrigieren. Klar mit 1,5:6,5 musste aber das ersatzgeschwächte Team den Hallensern den Sieg überlassen.

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle