1. Mannschaft

Zur 5. Runde der Verbandsliga freute sich die Mannschaft des Naumburger SV mal wieder auf die Reise nach Gräfenhainichen. Die Gastgeber, die sehr gut in die Saison gestartet waren, erwarteten die Domstädter wie immer in freundschaftlich gemütlicher Atmosphäre! Und auch wenn beide Mannschaften diesmal nicht die Bestbesetzung aufbieten konnten, entwickelte sich ein spannender Kampf!

zur 4. Runde der Verbandsliga empfing der Naumburger SV die Gäste vom SC Norbertus Magdeburg. Nach dem völlig verkorksten Saisonstart mit 3 knappen Niederlagen mußte gegen den Aufsteiger unbedingt der erste Mannschaftsieg eingefahren werden und es sollte diesmal auch souverän gelingen! Die Magdeburger reisten krankheitsbedingt nur mit 7 Mann an, was schon nach einer Stunde am Brett von Andreas Fritsch die kampflose Führung bedeutete.

Zur 2. Runde der Verbandsliga hatte der Naumburger SV beim Reideburger SV anzutreten. Die Rand-Hallenser machen seit einigen Jahren eine hervorragende Jugendarbeit, die auch immer mehr im Erwachsenenbereich zur Geltung kommt - das sollten diesmal auch die Domstädter erstmals "zu spüren" bekommen! Der NSV mußte diesmal zwar auf sein Spitzenbrett, Sebastian Schmidt-Schäffer, verzichten, aber auch so war der Oberliga-Absteiger von der Papierform her favourisiert.

Zur 3. Runde der Verbandsliga reiste der Naumburger SV zum FC Germania nach Köthen. Nach den beiden knappen Auftaktniederlage wollten die Domstädter endlich die ersten Mannschaftspunkte "einfahren".

Zum Saisonauftakt der Verbandsliga empfing der Naumburger SV die Mannschaft vom SK Dessau. Vom Wertzahldurchschnitt der Teams her konnte man hier schon von einem Spitzenspiel der Liga sprechen. Leider war aber die Geräuschkulisse im Euroville zum wiederholtem Male für ein Schachwettkampf nicht wirklich ideal!

Seite 1 von 11