Am fünften Spieltag der Saison war die dritte Naumburger Mannschaft Gastgeber im Euroville gegen den VfB 07 Lettin. Der Gegner reiste immerhin als Spitzenreiter der Tabelle an.

Trotzdem sahen sich die Naumburger als ebenbürtiger Gegner, denn Besetzungssorgen hatten sie nicht zu verkraften. Besonders aufmerksam mussten die Spieler am Brett 1 und am Brett 6 agieren. Hier hatten die Lettiner Spieler aufgeboten, die in der aktuellen Saison eine beeindruckende Bilanz aufweisen konnten. Sven Hering, am Spitzenbrett, konnte bisher alle 4 Partien gewinnen und Matthias Renner, Gegner von Jens Schmeißer, konnte immerhin stattliche 75% von möglichen 100% nachweisen. Also waren die Weichen auf Kampfeswille und Spannung gestellt. Ein Vorteil kristallisierte sich dennoch heraus, als die Gäste nur mit fünf Spielern anreisten. Nach einer Stunde stand es folglich 1:0 und Andreas Kunz konnte sich über den Punkt freuen, den er zum Mannschaftsergebnis ohne Kampf beisteuern konnte. Danach ging es recht turbulent auf Brett 3 zu. Der Gegner von Uwe Romberg opferte einen Läufer am Königsflügel des Naumburgers und erhielt damit wohl einen starken Angriff, wie er dachte. Aber so ganz ging die Rechnung nicht auf. Da bot der Gast Dauerschach mit dreifacher Stellungswiederholung und die Partie endete damit Remis. Simeon Scharf stand etwas unter Termindruck und nach eineinhalb Stunden Spielezeit war die Stellung auf dem Brett ausgeglichen. Er nahm das Angebot seines Gegners zur Punkteteilung an. Steffen Kluge, am Brett 1, lieferte sich wie erwartet das ausgeglichene Match mit seinem Kontrahenten. Auch hier einigte man sich auf Remis. Später analysierte der Naumburger: „Ich habe das Unentschieden gerne angenommen, denn ich fand meine Stellung etwas schlechter.“ Jetzt stand es 2,5 zu 1,5 und die Gastgeber konnten weiter auf Mannschaftsgewinn spielen. Im 25. Zug konnte Jens Schmeißer mit a4 sein Spiel öffnen mit leichtem Vorteil für ihn. Das folgende Remis Angebot des Lettiners nahm er an, denn es wurde nur noch an einem Brett gespielt und es gab hier ebenfalls leichte Vorteile für die Heimmannschaft. Das erkannte auch der Gegner von Uwe Redlich und bot seinerseits die Punkteteilung an. Das nahm der Naumburger gerne an, denn damit war der Spieltag entschieden. Die dritte Mannschaft des Naumburger Sportvereins 1951 gewann gegen die Bewegungssportler 07 aus Lettin mit 3,5 zu 2,5 . In der Tabelle  behaupten die Domstädter weiterhin Platz zwei. Hier führt jetzt die Mannschaft von Roter Turm Halle, die sensationell hoch gegen die stark besetzten Merseburger mit 5,5 zu 0,5 gewinnen konnten. Am 25. Februar gilt es für die Naumburger auswärts in Bischofrode zu punkten.

 

Einzelergebnisse:

Naumburger SV III

1611

3.5 : 2.5

VfB 07 Lettin

1546

1

Kluge,Steffen

1856

0.5 - 0.5

Hering,Sven

1838

2

Redlich,Uwe

1649

0.5 - 0.5

Schunke,Oliver

1704

3

Romberg,Uwe

1536

0.5 - 0.5

Weigelt,Joachim

1560

4

Scharf,Simeon

1560

0.5 - 0.5

Weber,Diego

1428

5

Kunz,Andreas

1519

+/-

Helbig,Sven

1279

6

Schmeisser,Jens

1544

0.5 - 0.5

Renner,Matthias

1467

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
01
02
03

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle