Zur 6. Runde der Verbandsliga empfing der Naumburger SV den SV Grün-Weiß Piesteritz im Euroville. Die Domstädter konnten dabei erstmalig auf ihren Stamm-Achter zählen und wollten damit gegen die jahrelang eingespielten Gäste einen weiteren wichtigen Mannschaftssieg einfahren!


Schon nach einer halben Stunde einigte sich Mannschaftsleiter Matthias Will nach dem Abtausch am Damenflügel auf ein Remis. 2 Stunden später folgte bei Andreas Fritsch ein weiterer halber Punkt. Hier war dagegen ein ausgekämpftes Springerendspiel entstanden, in dem der Domstädter nicht durchbrechen konnte. Zur selben Zeit folgte ein 3. Schwarz-Unendschieden bei Samuel Gering. Nun hatten die Naumburger noch vier druckvolle Weiß-Stellungen auf den Brettern und Sebastian Schmidt-Schäffer brachte den weißen König unter Qualitätsopfer schon in ernste Mattgefahr, aber die Piesteritzer kämpften hartnäckig! Nach 3 Stunden gab dann Sebastian Schmidt-Schäffers Gegner aber auf, denn Materialverlust bzw. das Matt war nicht mehr zu verhindern. Volkmar Huth  nahm jetzt ein Remisangebot seines Kontrahenten an, denn seine Mehrfigur gegen 2 verbundene Freibauern war jetzt nur extrem schwer zu verwerten! Zeitgleich gewann Jens Härtig seine Partie, als sein Gegenüber in einer interessanten Stellung eine Kombination mit Figurverlust übersah. So stand es bereits 4:2 und die letzten beiden Partien standen nicht schlechter! Ein turbulente Partie gab es bei Jens-Frieder Mükke zu sehen, der ein Turmendspiel "bis zur letzten Patrone" auskämpfte und nach 3,5 Stunden mit einem Unendschieden den Mannschaftssieg sicherte! Julius Heinrich wollte seine Partie ebenfalls gewinnen, aber auch hier ließ sich nach offenem Spiel kein entscheidender Vorteil realisieren und ein weiteres Remis folgte nach knapp 4 Stunden.
So gewinnt der Naumburger SV am Ende gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste ganz solide und mit 5:3 und läßt dabei diesmal gar nichts "anbrennen"! Nun steht man mit 6 Mannschaftspunkten im gesicherten Mittelfeld und kann die restlichen Verbandsligakämpfe ziemlich entspannt angehen. Zur nächsten Runde geht es Ende März nach Merseburg.

Brettergebnisse:
1.Brett: Sebastian Schmidt-Schäffer (DWZ 2281) - Michael Enigk (1758) 1:0
2.Brett: Julius Heinrich (2097) - Fred Heintel (1822) Remis
3.Brett: Samuel Gering (2049) - Christian Hanak (2022) Remis
4.Brett: Volkmar Huth (2112) - Benno Pankrath (1923) Remis
5.Brett: Andreas Fritsch (1975) - Harald Leipold (1657) Remis
6.Brett: Jens Härtig (2108) - Walther Höhm (1865) 1:0
7.Brett: Matthias Will (1940) - Roland Steche (1742) Remis
8.Brett: Jens-Frieder Mükke (1982) - Falk Rosenthal 1630 Remis

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
30
01
02
03
04

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle