Zur 6. Runde der Verbandsliga reiste der Naumburger SV zum dritten Oberligaabsteiger USC Magdeburg. Leider mußten die Domstädter abermals in dieser Saison einen kurzfristigen Krankheitsfall verkraften, der zu einem kampflosen Verlust nach einer Stunde führte. So stand der Spieltag schonmal unter einem "schlechtem Stern" und es sollte noch schlimmer kommen!

Nach 2,5 Stunden mußte Andreas Schlag die Waffen strecken, nachdem er zu passiv eröffnet hatte und unter schweren Druck geriet. Zeitgleich ereilte auch Altmeister Hermann eine seiner seltenen Niederlagen, da er in einen Mattangriff geraten war, den er nicht mehr parieren konnte. Eine Stunde konnte auch Jens Härtig einen spielendscheidenden taktischen Einschlag am Königsflügel nicht verhindern, den sein junger Kontrahent in der sizilianischen Eröffnung gezielt vorbereitet hatte. So stand der NSV mit 0:4 bereits "mit dem Rücken zur Wand". Daß Peter Freitag diese Spielserie einen beeindruckenden "Einstand" in Naumburgs Ersten gibt, ist kein Geheimnis mehr - nach 3,5 Stunden ließ er sowohl strategisch als auch taktisch "nichts anbrennen" und verkürzte! Andreas Fritsch hatte gewohhnt unternehmungslustig eröffnet und eine interessante Materialverteilung Dame gegen Turm, Leichtfigur und Bauern auf dem Brett. Materiell ausgeglichen entschied hier aber dann nach 4,5 Stunden die Königssicherheit zu Ungunsten des NSV-Akteurs, wobei ein Remis durchaus in Reichweite schien. Zur selben Zeit erreichte Samuel Gering nach starker Leistung einen verdienten Endspielsieg, nachdem er seine Mehrqualität verwerten konnte. Nun hatte noch Julius Heinrich am Spitzenbrett gegen den DWZ-Stärksten Spieler der Liga, Sergejs Klimakovs, zu bestehen. Fast studienhaft setzte der lettische Fide-Meister in einem komplizierten Leichtfiguren-Endspiel seinen Mehbauern nach 5,5 Stunden um, aber Julius Heinrich war dem Remis letztlich doch sehr nah!

Der Naumburger SV verliert etwas zu deutlich, aber vollauf verdient gegen starke Magdeburger mit 2:6. Zur nächsten Runde im April empfangen die Domstädter dann die 3. Mannschaft von Aufbau Elbe Magdeburg und könnten durchaus auch mal wieder ein Erfolgserlebnis gebrauchen!

Brettergebnisse:
1.Brett: Julius Heinrich (DWZ 2110) - FM Sergejs Klimakovs (2334) 0:1
2.Brett: Samuel Gering (2042) - Jens Tobiska (2204)  1:0
3.Brett: Andreas Fritsch (1959) - Michael Pikalow (2057)  0:1
4.Brett: Jens Härtig (2072) - Sebastian Haubold (2074)  0:1
5.Brett: Pter Freitag (1828) - Christian Haubold (1946)  1:0
6.Brett: Matthias Will (1889) - Thomas Reichert (1865)  -:+
7.Brett: Andreas Schlag (1825) - Thomas Bundrock (1969)  0:1
8.Brett: Hermann Packroff (1914) - Klaus Hanisch (1939)  0:1

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle