Zum letzten Punktkampf in der Landesliga hatte die Zweite vom Naumburger SV 1951 noch ein Auswärtsspiel.

In Halle war das Dritte Team vom USV der Gegner. Eine starke Mannschaft, die vor der letzten Runde auf den zweiten Platz lag und noch auf den Aufstieg hoffen konnte. Die Domstädter waren der klare Außenseiter. Als erster konnte Bernd Rößler eine Punkteteilung erreichen gegen den Altmeister IM Heinz Liebert. Im Verlauf der Spielzeit konnte man schon sehen, dass der NSV es sehr schwer hatte um einige Punkte zu holen. Als erster musste sich Hans Hauke geschlagen geben. Nach drei Stunden musste auch Armin Mikolajewski  sein Spiel verloren geben. In der entscheidenden Phase wickelte er falsch ab. Auch Frank Mächler hatte keine Chance gegen seinen Gegner. Danach kam noch etwas Hoffnung auf. Vinzenz Mehner gewann seine Partie. Nun stand es aber schon 3,5:1,5 für die Gastgeber. Bei noch drei offenen Partien ließen die Hallenser aber nichts mehr anbrennen. Klaus Bärthel holte noch einen halben Punkt und das war es aber auch. Jens Wendling und Peter Freitag mussten auch ihre Partien verloren geben. Klar mit 6:2 gab es eine deutliche Niederlage. Aber den Domstädter war es egal. Der Klassenerhalt war schon vor dieser Runde geschafft. Am Ende war es der siebte Rang in der Tabelle. Aufsteiger in die Verbandsliga wurde die Mannschaft von SF Hettstedt.

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
01
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle