Im Euroville hatte die Zweite vom NSV im Burgenlandduell das Team vom SV Motor Zeitz zu Gast.

In den Kämpfen vergangener Jahre gab es schon oft spannende Spiele. Auch diesmal sollte es so sein. Nach DWZ Zahl waren beide etwa gleich. Nach etwa einer Stunde hatte sich Hermann Packroff eine gute Stellung herausgearbeitet. An den anderen Brettern war noch alles offen. Nach einer weiteren Stunde konnte Packroff dann seine Partie gewinnen und die Domstädter führten 1:0. Aber an einigen anderen Brettern kamen die Einheimischen etwas ins Schwimmen. Zunächst holte Peter Freitag und Klaus Bärthel je einen halben Punkt und das NSV Team führte 2:1. Aber nun schlugen die Gäste zu. Frank Mächler musste sich geschlagen geben. Auch Vinzenz Mehner konnte seine Partie nicht mehr halten und Zeitz ging mit 3:2 in Führung. Nach gut vier Stunden holte Jens Wendling durch Remis einen weiteren halben Punkt und die Naumburger konnten wieder hoffen auf ein Unentschieden, denn Holger Reichelt stand gut und am Spitzenbrett konnte sich  Armin Mikolajewski Hoffnungen auf ein Remis machen, obwohl mit Minus Bauer belastet kam er in eine gute Stellung. Aber dann passierte es. Er stellte einfach seinen guten Bauern ein und  konnte nur noch aufgeben. Damit war schon die Niederlage besiegelt. Es kam aber noch schlimmer. Reichelt vergab auch seine gute Stellung und verlor sogar noch. Somit gab es eine deutliche Niederlage mit 2,5:5,5. Ein schwarzer Tag der Naumburger denn ein 4:4 war möglich gewesen. Im nächsten Kampf müssen sie nach Hettstedt und da wird es auch nicht einfach.     

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
08
09
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
29
30
31
01
02
03
04
05
06

Schachbundesliga Tabelle