In Röblingen am See wurden wie schon in den letzten Jahren die offenen  Schnellschachbezirksmeisterschaften ausgetragen.

Insgesamt waren 34 Teilnehmer vertreten. Der Naumburger SV 1951 ging mit 5 Spielern an den Start. Bei einer Bedenkzeit von 10 Minuten plus Bonus pro Zug mussten 9 Runden absolviert werden um den Meister zu ermitteln. Es ging dabei recht spannend zu, denn kein Spieler konnte sich vom Feld absetzen. Die Domstädter spielten dabei immer im vorderen Feld mit. Am Ende ging es recht knapp zu.  Marvin Henning von der SG Sennewitz wurde erstmals Bezirks meister mit 7,5 Punkten vor dem Favoriten und Pokalverteidiger Gedeon Hartge von USV Halle und Antonia Ziegenfuß OSG Baden-Baden je 7 Zähler. Aber auch die Naumburger erreichten gute Platzierungen. Steffen Kluge und Andreas Schlag holten jeweils 5,5  Punkte und belegten damit die Plätze fünf und sechs.  Armin Mikolajewski und Frank Mächler kamen auf 5 Zähler und belegten Rang neun und dreizehn. Der Youngster aus der Mannschaft Phillip Kluge kam auf Platz 33 ein. Für die Mannschaftswertung ging es nochmals sehr eng zu. Mit einem halben Brettpunkt Vorsprung wurde die SG Sennewitz Bezirksmeister vor dem Naumburger SV.   

Attachments:
Download this file (Röblingen 2019.pdf)Röblingen 2019.pdf[ ]600 kB

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
08
09
10
11
14
15
16
18
19
23
24
25
28
30
01
02
03
04
05
06

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle