Naumburger SV 1951 bei der Seniorenweltmeisterschaft mit dabei

In Radebeul fanden die 6. Mannschaftsweltmeisterschaften der Senioren statt.

In zwei Kategorien wurde um den Titel gekämpft. Insgesamt nahmen 130 Mannschaften aus 27 Ländern daran teil. Mit über 500 Spielern war es die bisher größte Veranstaltung in dieser Sportart. Auch ein Team vom Naumburger SV 1951 nahm diese Herausforderung auf. In der AK 50+ hatten sie mit 66 anderen Mannschaften eine sehr starke Gegnerschaft. Insgesamt mussten 9 Runden absolviert werden ehe der Sieger feststand. Der NSV war auf Rang 55 gesetzt.   Über eine Woche ging diese Veranstaltung. In Runde eins hatten die Domstädter die Mannschaft von SK 1968 aus Dänemark als Gegner. Diese war auf Platz 23 gesetzt, also ein starker Gegner. Es dauerte aber über 4 Stunden ehe der Sieg für die Dänen mit 3,5:0,5 feststand. Klaus Bärthel holte den halben Punkt. In Runde zwei spielten sie gegen Neuricksun, eine Deutsche Mannschaft. Hier konnten die Naumburger ein erstes mal auftrumpfen, denn es gelang ein 2:2. Dabei gelang Andreas Schlag ein Sieg gegen einen FIDE Meister. Armin Mikolajewski und Jens Wendling spielten remis. Danach hieß Algerien der Gegner, Setzliste 39. Mit 1:3 musste sich der NSV aber geschlagen geben, wobei Schlag seinen zweiten Punkt machte. In Runde vier war EL AL aus Israel der Gegner. Zwar lagen die Israelis auf Platz 67 der Setzliste, aber es war ein schwerer Kampf. Nach über 5 Stunden Spielzeit konnten die Domstädter mit 3,5:0,5 den Kampf für sich entscheiden. Mikolajewski, Wendling und Hans Hauke gewannen ihr Spiel. Schlag holte den halben Punkt. In der sechsten Runde hatten sie wieder eine Deutsche Mannschaft als Gegner. Mit Aufbau Bernburg, Setzliste 42, war es eine aus Sachsen Anhalt. Hier mussten sie eine klare 1:3 Niederlage einstecken. Schlag und Mikolajewski holten jeweils den halben Punkt. In der nächsten Runde ging es gegen Niederösterreich, Setzliste 27. Hier war nichts zu gewinnen. Mit 3,5:0,5 gab es eine klare Niederlage. Mikolajewski holten den halben Punkt. Das bedeutete, dass sie in der achten Runde Spielfrei waren. In der letzten Runde hieß Suomi Königsbauer  aus Finnland der Gegner. Eine Mannschaft die ein Platz vor den Naumburgern in der Setzliste standen. Hier konnte das NSV Team aber ein klares 3:1 erzielen. Schlag und Mikolajewski spielten remis, Bärthel und Hauke gewannen. Durch diesen Sieg konnten sich die Domstädter auf Platz 42 vorarbeiten. Ein schöner Erfolg. Andreas Schlag holte am Spitzenbrett 5 Punkte aus 8 Partien und war der Top Spieler bei den Naumburgern. Weltmeister in dieser Kategorie wurde die USA. In AK +65 wurde Russland Weltmeister. 

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
01
04
05
06
07
08
09
11
12
13
14
15
16
19
21
22
23
25
26
27
28
29
30
01
02

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle