Zum zweiten Turnier um den Domspatzencup sowie Kadettencup hat der Veranstalter der Naumburger SV 1951 wieder im Euroville junge Talente eingeladen.

Mit 22 Teilnehmern war der Anspruch für dieses Turnier zwar etwas dürftig, aber es kamen trotzdem spannende Wettkämpfe zu Stande. In der jüngsten Gruppe die AK U 9 konnten die jungen Talente aus den Naumburgern Schulen den Sieg unter sich ausmachen. Hier konnte Karl Gotter von der Salztorschule überlegen den Sieg einfahren. Er gewann alle  Partien und belegte mit vier Punkten den ersten Platz. Auf Rang zwei kam mit 3,5 Zählern Jerome Kretschmann von SK Großlehna. Mit der gleichen Punktzahl belegte Laura Schmeißer von der Domschule Naumburg den dritten Platz.

Die AK 11 und 13 spielten ein Turnier, wurden aber am Ende getrennt gewertet. In der AK U 11 siegte Carl Borkmann von der Domschule Naumburg vor Alexander Wendet, Motor Zeitz und Amelie Bier Uta Schule Naumburg. Spannender ging es bei der U 13 zu. Erst in der letzten Runde konnte sich Simon Donath von SV Merseburg durchsetzen. Einen guten zweiten Rang belegte Friedrich Dalitz vom Gastgeber. Rang drei ging ebenfalls mit Leonhard Schütt nach Merseburg. Auf Platz sieben kam Christoph Rösiger vom Gastgeber.

In der „Königsklasse“ dem Kadettenturnier liegt nach vier Runden Tobias Kister von Roland Weißenfels mit vier Punkten klar an der Spitze. Den zweiten Platz belegt zur Zeit Fabius Schmeißer vom Naumburger SV 1951 mit drei Zählern. Dahinter liegen gleich vier Spieler mit 2 Punkten, wobei Vanessa Hoffmann von Roland Weißenfels die beste Wertung hat. Aus der Sicht vom Gastgeber belegen Leon Schmeißer, Tilman Börner, und Justin Glöckner die Ränge fünf, sieben und zehn. Aber es sind noch vier Runden zu spielen und es ist noch nichts entschieden.

Bei der Siegerehrung konnte jeder Teilnehmer wieder ein Sachpreis in Empfang nehmen.

 

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
01
02
04
05
06
07
08
09
10
12
13
14
15
16
17
21
22
24
27
28
29
30
31
01
02
03

Schachbundesliga Tabelle