BOL

Zur vorletzten Runde in der Bezirksoberliga war die zweite vom NSV Gastgeber. Im Euroville empfingen sie den Tabellenvorletzten die zweite von PTSV Halle.

Leider konnten die Hallenser nur mit sechs Spielern antreten, so dass die Domstädter schnell mit 2:0 in Führung gingen. Ein klarer Sieg schien sich anzubahnen. Daraufhin kamen schnell Punkteteilungen zu Stande. Zuerst machte es Bernd Rößler am Spitzenbrett. Dann folgten Hermann Packroff und Armin Mikolajewski. Doch an den anderen Brettern wurde hart gekämpft. Auch hier zeigte es sich, dass die Naumburger gut in Schuss waren.  Frank Mächler konnte einen Bauern gewinnen und baute seine Stellung  immer weiter aus. Zum Schluss musste der Gegner die Überlegenheit von Mächler anerkennen. Eine gute Partie spielte diesmal Vinzenz Mehner, der eine Remis verdächtige Partie noch zum Sieg führte. Auch Holger Reichelt, der lange Zeit unter Druck stand, drehte seine Partie zum Sieg. Mit 6,5:1;5 konnten die Naumburger gewinnen. Die kampflosen Punkte holten Jens Wendling und Clemens Keidel. Damit liegen die Domstädter erst einmal auf Platz vier. Ob es noch zu einem Podiumsplatz reicht entscheidet der letzte Kampf. Da müssen die Naumburger nach Halle um gegen die WSG anzutreten.

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle